Chance für den Wechsel nutzen – SPD ruft zur Wahl von Peter Todeskino auf

Münsters SPD spricht sich für die Wahl von Peter Todeskino zum Oberbürgermeister der Stadt Münster aus. „Wir sind als SPD Münster mit einem eigenen Kandidaten bei der Oberbürgermeisterwahl angetreten, weil wir beim aktuellen CDU-Amtsinhaber bei allen Qualitäten in puncto Repräsentation der Stadt doch Defizite sehen, die Verwaltung zu führen und drängende Projekte beherzt und tatkräftig anzugehen. Ein Wechsel im Amt des Oberbürgermeisters ist aus unserer Sicht daher eine Chance für die Stadt, Herausforderungen zu meistern“, erklärt Robert von Olberg, Vorsitzender der SPD Münster.

„Wir stehen als SPD für progressive Politik mit neuen Mehrheiten im Rat bereit und freuen uns, wenn diese auch vom künftigen Oberbürgermeister unterstützt wird.“

Robert von Olberg – Vorsitzender der SPD Münster
(mehr …)

Weiterlesen Chance für den Wechsel nutzen – SPD ruft zur Wahl von Peter Todeskino auf

SPD widerspricht von Göwels‘ Behauptungen zum 1-Euro-Ticket

SPD widerspricht von Göwels‘ Behauptungen zum 1-Euro-Ticket
Foto: SPD Aaseestadt-Mecklenbeck

„Wenn der Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtwerke Münster und CDU-Mitglied Walter von Göwels meint, es gebe das von der SPD im Kommunalwahlkampf geforderte Ein-Euro-Ticket bereits, so liegt er falsch“, erklärt Aufsichtsratsmitglied Maria Winkel von der SPD. Das 8-Uhr-Ticket gelte eben erst ab 8 Uhr und könne somit von den meisten Pendlerinnen und Pendlern nicht genutzt werden.

„Ziel unserer Forderung ist aber gerade das Ein-Euro-Ticket rund um die Uhr, um den morgendlichen Berufsverkehr zu entlasten, Staus zu reduzieren und die Umwelt zu schonen.“

Maria Winkel, Mitglied im Aufsichtsrat der Stadtwerke Münster
(mehr …)

Weiterlesen SPD widerspricht von Göwels‘ Behauptungen zum 1-Euro-Ticket

Positive Bilanz der PRIMUS-Schule: SPD setzt sich für Regelbetrieb der Schule ein

Positive Bilanz der PRIMUS-Schule: SPD setzt sich für Regelbetrieb der Schule ein
Foto: Elektroschreiber
  • Beitrags-Kategorie:Schule

„Die Primusschule überzeugt nicht nur mit einem hervorragendem Integrationskonzept, sie leistet auch einen wertvollen Beitrag für Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf und stellt einen Mehrwert für alle dar. Umso wichtiger, dass sich dieser Erfolg nun auch in den Prognosen für den ersten Jahrgang, der die Schule im Sommer verlassen wird, wiederspiegelt“, freuen sich Doris Feldmann, schulpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion, und Michael Kleyboldt, SPD-Ratsherr und Mitglied des Schulausschusses, über die positive Bilanz angesichts der Schulabschlüsse, die für den ersten Jahrgang der Schule prognostiziert wurden.

„Die Modellphase verläuft – nicht nur angesichts der jüngsten Bilanz für den ersten Abschlussjahrgang – äußerst positiv.“

Doris Feldmann, schulpolitische Sprecherin
(mehr …)

Weiterlesen Positive Bilanz der PRIMUS-Schule: SPD setzt sich für Regelbetrieb der Schule ein

Jung: Oberbürgermeister muss Bädermanagement selbst in den Griff bekommen

Jung: Oberbürgermeister muss Bädermanagement selbst in den Griff bekommen
Foto: Pat Röhring
  • Beitrags-Kategorie:Sport

„Bäderbetrieb ist kommunales Kerngeschäft“, stellt der SPD-Fraktionsvorsitzende Dr. Michael Jung mit Blick auf die aktuellen Berichte zur Krise bei den städtischen Bädern fest. „Jede mittelgroße Kommune im näheren und weiteren Umkreis schafft es, ihre Bäder selbst zu managen. Das muss in Münster auch gelingen“, so Jung. Es sei vor diesem Hintergrund sehr erstaunlich, dass nun nach dem Willen von Oberbürgermeister und Stadtdirektor fremde Stadtwerke das Bädermanagement übernehmen sollten, ohne dass der Rat dazu auch nur diskutiert habe.

„Oberbürgermeister Lewe ist gefordert, jetzt endlich das Chaos rund um die Bäder zu beenden.“

Oberbürgermeisterkandidat Michael Jung
(mehr …)

Weiterlesen Jung: Oberbürgermeister muss Bädermanagement selbst in den Griff bekommen

SPD Aaseestadt-Mecklenbeck nominiert Kandidaten*innen für die Kommunalwahl.

SPD Aaseestadt-Mecklenbeck nominiert Kandidaten*innen für die Kommunalwahl.
Foto: Bernhard Brämswig
  • Beitrags-Kategorie:Kommunalwahl

Die SPD Aaseestadt-Mecklenbeck hat seine Kandidat*innen für die Kommunalwahl im kommenden Jahr nominiert. Marianne Koch: "Weiterhin ein offenes Ohr für die Mecklenbecker*innen haben" Für den Ratswahlkreis Mecklenbeck kandidiert erneut die bisherige Ratsfrau Marianne Koch (66). Als Vorsitzende der Kommission zur Inklusion von Menschen mit Behinderung hat sie in den vergangenen Jahren eine wichtige Arbeit für Münster geleistet und möchte dies auch weiter tun: „Ich möchte, weiterhin ein offenes Ohr für die Menschen in Mecklenbeck und ihre Anliegen haben, außerdem ist…

Weiterlesen SPD Aaseestadt-Mecklenbeck nominiert Kandidaten*innen für die Kommunalwahl.

SPD Münster schockiert über Gewalttat in Hanau

SPD Münster schockiert über Gewalttat in Hanau
Foto: pixabay
  • Beitrags-Kategorie:Terrorismus

SPD-Vorsitzender Robert von Olberg und Oberbürgermeisterkandidat Dr. Michael Jung sind fassungslos angesichts der rechten Gewalttat in Hessen. „Wir sind in Gedanken bei den Opfern und ihren Angehörigen. Niemand sollte einen geliebten Menschen auf so grausame Weise verlieren müssen“, drückt von Olberg das Mitgefühl der Genoss*innen aus. „Auf das Innehalten und die Trauer muss schnellstmöglich eine lückenlose Aufklärung folgen“, so der SPD-Vorsitzende weiter.

„Rechter Terror kommt nicht aus dem Nichts, sondern ist befeuert durch Hass und Hetze in unserem alltäglichen politischen Diskurs.“

Dr. Michael Jung, Oberbürgermeisterkandidat
(mehr …)

Weiterlesen SPD Münster schockiert über Gewalttat in Hanau

Bäder: Alles auf den Prüfstand

Bäder: Alles auf den Prüfstand
Foto: pixabay
  • Beitrags-Kategorie:Sport

„Bei den Bädern gehört jetzt alles auf den Prüfstand“, stellt der SPD-Fraktionsvorsitzende Dr. Michael Jung fest. Nachdem CDU und Grüne zwei Jahre damit vergeudet hätten, die Sportverwaltung damit zu beschäftigen, eine Ausgliederung durchzuführen, die dann doch nicht stattfindet, sei nun klar, dass offenbar die Kontrolle im Alltagsgeschäft völlig verlorengegangen sei. Über Monate habe die Verwaltungsführung mit den Stadtwerken Zeit und Kapazitäten vergeudet, um schwarz-grüne Ausgliederungspläne umzusetzen, die dann an rechtlichen Fragen gescheitert seien, die schon zu Beginn bekannt waren, erinnert Jung. „Man sieht nun, wohin fehlende politische Führung durch Oberbürgermeister Lewe in Kombination mit sinnfreien Prüfaufträgen der Ratsmehrheit führen“, so Jung. 

Eines ist jedenfalls jetzt schon klar. Münsters Bäder ziehen in ihrer jetzigen Struktur noch weniger Menschen an, als wir bisher schon wussten

Dr. Michael Jung, Oberbürgermeisterkandidat
(mehr …)

Weiterlesen Bäder: Alles auf den Prüfstand

SPD Münster erfreut über Grundrenteneinigung

  • Beitrags-Kategorie:Rente

Der Münsteraner SPD-Unterbezirk freut sich über die Einigung der Berliner Großen Koalition in Sachen Grundrente. „Es war dringend notwendig, dass die Union von ihrer Blockadehaltung in Sachen Bedürftigkeitsprüfung abrückt, um eine unbürokratische Lösung zu ermöglichen“, so der Vorsitzende Robert von Olberg. „In Zukunft werden 1,3 Millionen Menschen die Möglichkeit haben, Grundrente zu beziehen. Etwa 70 Prozent hiervon werden Frauen sein. Dies ist ein großer Schritt hin zu mehr Gerechtigkeit für die Lebensleistung.“

„Mit der Grundrente ist ein im Kern sozialdemokratisches Projekt auf den Weg gebracht worden.“

Robert von Olberg
(mehr …)

Weiterlesen SPD Münster erfreut über Grundrenteneinigung

SPD fordert zweiten Anlauf für geschlechtergerechte Sprache & hofft auf breite Unterstützung

SPD fordert zweiten Anlauf für geschlechtergerechte Sprache & hofft auf breite Unterstützung
Foto: Colourbox, Hurricane Hank
  • Beitrags-Kategorie:Gleichstellung

„Die Verwendung einer fairen und geschlechtergerechten Schriftsprache ist ein wichtiger Schritt für die Gleichberechtigung in Münster. Wir fordern daher die Verwaltung nach Ablehnung des ersten Beschlussvorschlags auf, einen zweiten Anlauf zu nehmen und konkrete Möglichkeiten zu prüfen, wie bei sämtlichem Schriftverkehr der Stadtverwaltung eine Formulierung verwendet werden kann, die alle Geschlechter anspricht“, stellt Anne Schulze Wintzler, gleichstellungspolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion, klar. 

„Die Reaktion der Beauftragten für trans- und intersexuelle Menschen im Zuge der Ausschusssitzung war eindeutig: Für echte Geschlechtergerechtigkeit in unserer Stadt brauchen wir eine faire sprachliche Bezeichnung, die alle Geschlechter umfasst und keinen Menschen ausschließt.“

Anne Schulze Wintzler, gleichstellungspolitische Sprecherin
(mehr …)

Weiterlesen SPD fordert zweiten Anlauf für geschlechtergerechte Sprache & hofft auf breite Unterstützung

„Wer sich von Höcke wählen lässt, taugt nicht mehr zum überzeugenden Antifaschisten“

„Wer sich von Höcke wählen lässt, taugt nicht mehr zum überzeugenden Antifaschisten“
Robert von Olberg, Vorsitzender der SPD Münster
  • Beitrags-Kategorie:Demokratie

Münsters SPD-Vorsitzender Robert von Olberg zeigt sich nach der Wahl von FDP-Mann Kemmerich zum thüringischen Ministerpräsidenten mit Hilfe der Stimmen der AfD entsetzt: "Wer sich vom Faschisten Höcke und seinen Leuten wählen lässt, der verhilft den Feinden unserer offenen Gesellschaft zu Macht und Einfluss. Er taugt nicht mehr zum überzeugenden Antifaschisten und Verteidiger der Demokratie. Alle Beteuerungen und Appelle im Kampf gegen Rechts sind hinfällig, wenn im Hintergrund ein Wahlbündnis von CDU und FDP mit der AfD geschlossen wird." Von…

Weiterlesen „Wer sich von Höcke wählen lässt, taugt nicht mehr zum überzeugenden Antifaschisten“