Mit ihrem Auflösungsantrag haben Leitung und Schulpflegschaft der Sekundarschule Fakten geschaffen. Dieser Antrag ist eine direkte Aufforderung an Verwaltung und Politik, zügig zu handeln“, bewertet Philipp Hagemann, SPD-Ratsherr für Roxel. SPD-Schulpolitikerin Doris Feldmann ergänzt: „Der Vorschlag unserer Fraktion, am Standort Roxel zukünftig eine dritte Gesamtschule einzurichten, liegt seit längerem auf dem Tisch. Die Vertreterinnen und Vertreter von Sekundarschule, Elternschaft sowie der Bezirksvertretung West teilen unsere Auffassung. Es gilt daher, den Antrag jetzt umgehend umzusetzen, um eine echte Perspektive für den Schulstandort Roxel zu schaffen.“

„Diese Chancen sollten wir (…) nutzen“

Philipp Hagemann, Ratsherr für Roxel

„Der Standort in Roxel bietet alle notwendigen Voraussetzungen für die Gründung einer weiteren städtischen Gesamtschule. Eine hohe Nachfrage nach Gesamtschulplätzen, insbesondere auch von Eltern aus Münsters Westen, ist vorhanden. Diese Chancen sollten wir also nutzen“, so SPD-Politiker Hagemann. „Daher müssen wir jetzt als Stadt eine klare Botschaft in Richtung Bezirksregierung senden, dass wir Eltern, Lehrerkollegium und Schulleitung der Sekundarschule in ihrem Ansinnen für einen Neustart des Schulstandorts Roxel unterstützen und die Weichen für ein bedarfsgerechtes, integriertes Schulsystem mit gymnasialer Oberstufe stellen möchten“, fordert Doris Feldmann.

Auflösungsantrag der Sekundarschule erfordert schnelles Handeln
Menü schließen