Fahrplanänderung hat auch Auswirkungen für Aaseestadt und Mecklenbeck

Mit der kürzlich vorgestellten Fahrplanänderung der Stadtwerke Münster wird sich auch in der Aaseestadt und in Mecklenbeck einiges tun.

Die Linie 10 wird künftig nur noch bis nach Mecklenbeck und nicht wie bisher weiter nach Roxel fahren. Eine Ausnahme stellt der Schulbusverkehr dar. Als Ersatz wird es künftig eine Verbindung von Albachten über Roxel nach Mecklenbeck und zurück geben. Diese Verbindung soll mit einem Kleinbus als Linie 20 bedient werden.

(mehr …)

Weiterlesen

Neujahrsempfang 2019

Am Montag hat die SPD zu ihrem alljährlichen Neujahrsempfang geladen. Als Gastredner durften Sarah Weiser, Kandidatin der SPD im Münsterland für das Europäische Parlament, Robert von Olberg als Unterbezirksvorsitzender und Michael Jung als Ratsfraktionschef, den Bundesvorsitzenden der Jusos Kevin Kühnert begrüßen.

Kühnert und Weiser stimmten die anwesenden Gäste auf die anstehende Wahl ein und hoben die besondere Bedeutung für die Zukunft Europas hervor. Sarah Weiser kündigte an in den nächsten Wochen gemeinsam mit allen Unterbezirken und Kreisverbänden im Münsterland für ein sozialeres Europa kämpfen zu wollen.

(mehr …)

Weiterlesen

Wie geht es weiter in der Aaseestadt? – Bürger*innendialog: Nachverdichtung in der Aaseestadt

Münster wächst! Der steigende Bedarf an Wohnraum macht auch Nachverdichtung notwendig. Die städtische Wohnungsbaugesellschaft Wohn- und Stadtbau plant derzeit die Errichtung neuer Wohnungen und die Sanierung von Wohnungen aus den 60er-Jahren im Quartier Aaseestadt. Der SPD-Ortsverein Aaseestadt-Mecklenbeck hat sich bei einem Ortstermin über die Situation und die Interessen der Bewohner*innen informiert. (mehr …)

Weiterlesen

Offene Fragen zur Unterstützung der Stadt zum Katholikentag

Vor etwa 5 Monaten fand in Münster der Katholikentag statt. Doch nach Recherchen des WDR gibt es bei der Abrechnung nun Unstimmigkeiten. So habe der Veranstalter bei der Stadt Rechnungen einreichen können, die diese dann bezahlt hat. Darunter auch eine Rechnung der Deutschen Bahn in einer Höhe von über 200.000 Euro.

Dr. Michael Jung, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion Münster – Bild: SPD-Fraktion Münster

„Da bin ich überrascht, weil die Deutsche Bahn AG bisher nicht als Zuschuss-Empfänger gedacht war und das insofern auch nicht dem entspricht, was wir in langen und anstrengenden Diskussionen besprochen hatten.“ – Dr. Michael Jung

Die SPD hat eine entsprechende Anfrage an den Oberbürgermeister gesendet . (mehr …)

Weiterlesen
Menü schließen