SPD fordert zweiten Anlauf für geschlechtergerechte Sprache & hofft auf breite Unterstützung

SPD fordert zweiten Anlauf für geschlechtergerechte Sprache & hofft auf breite Unterstützung
Foto: Colourbox, Hurricane Hank

„Die Verwendung einer fairen und geschlechtergerechten Schriftsprache ist ein wichtiger Schritt für die Gleichberechtigung in Münster. Wir fordern daher die Verwaltung nach Ablehnung des ersten Beschlussvorschlags auf, einen zweiten Anlauf zu nehmen und konkrete Möglichkeiten zu prüfen, wie bei sämtlichem Schriftverkehr der Stadtverwaltung eine Formulierung verwendet werden kann, die alle Geschlechter anspricht“, stellt Anne Schulze Wintzler, gleichstellungspolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion, klar. 

„Die Reaktion der Beauftragten für trans- und intersexuelle Menschen im Zuge der Ausschusssitzung war eindeutig: Für echte Geschlechtergerechtigkeit in unserer Stadt brauchen wir eine faire sprachliche Bezeichnung, die alle Geschlechter umfasst und keinen Menschen ausschließt.“

Anne Schulze Wintzler, gleichstellungspolitische Sprecherin
(mehr …)

Weiterlesen

Sarah Weiser begrüßt 50 Prozent Frauen in der EU-Kommission

Sarah Weiser begrüßt 50 Prozent Frauen in der EU-Kommission
Foto: pixabay

Sarah Weiser, SPD-Europakandidatin für das Münsterland

In dieser Woche fand in Maastricht die zweite Debatte der Spitzenkandidat*innen für das Amt der Präsidentin oder des Präsidenten der Europäischen Kommission statt. Dort versicherte der Sozialdemokrat Frans Timmermanns, dass er auf eine paritätische Besetzung der EU-Kommission bestehen werde. Die Europakandidatin der SPD Münster, Sarah Weiser, begrüßt diese Absicht….

„Es ist Zeit, dass wir auch in Europa dafür sorgen, dass Frauen die politischen Prozesse nicht nur mitgestalten, sondern auch gleichgestellt mitverantworten.“

Sarah Weiser, SPD-Europakandidatin für das Münsterland
(mehr …)

Weiterlesen
Menü schließen