Seit dem Wochenende ist es nun amtlich: E-Roller oder E-Scooter dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. „Aber bietet das neue Fortbewegungsmittel tatsächlich vorrangig Chancen für die Mobilität in unserer Stadt oder könnte es auch zum Ärgernis für andere Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer werden? Wo gibt es gegebenenfalls Gefahrenpotentiale? Und wie könnte sich die Nutzung von E-Scootern auf die zukünftige Radwegeplanung auswirken?“, fragt Ludger Steinmann, verkehrs- und planungspolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion. Er hat daher ein entsprechendes Schreiben an die Verwaltung gerichtet. 

„Das Potenzial dieses Fortbewegungsmittels ist riesengroß“

Ludger Steinmann

„Das Potenzial dieses Fortbewegungsmittels ist riesengroß, insbesondere ÖPNV-Nutzerinnen und -Nutzer könnten von der mobilen Variante profitieren und die letzten Kilometer zur Arbeitsstätte schnell überbrücken. Ebenso groß ist aber auch die mögliche Gefahr, wenn diese demnächst auf der Promenade oder in der City zwischen Fußgängerinnen und Fußgängern sowie Radfahrenden fahren – ganz unabhängig davon, ob es ein Benutzungsgebot für Straße und Radweg gibt“, begründet Steinmann die Anfrage seiner Fraktion, dass die Rolle der E-Scooter bisher nur abgeschätzt werden könne. „Wie werden mit maximal 20 Stundenkilometern fahrende E-Scooter bei den aktuellen Velorouten-Planungen der Stadtverwaltung berücksichtigt?“ Schließlich könnten diese auf den Routen zu einem Hindernis für schneller fahrende Pedelecs werden. 

Die SPD-Fraktion möchte außerdem wissen, wie die Verwaltung zur Etablierung von möglichen Verleihsystemen von E-Scootern und E-Rollern im Stadtgebiet steht. „Wir sollten eine Meinung hierzu entwickeln, bevor der erste Antrag von Firmen die Stadt erreicht. Schlechte Beispiele von verwahrlosten Verleihstationen bzw. herrenlosen E-Rollern gibt es im internationalen Vergleich ja nun genug“, so Ludger Steinmann. „Es ist wohl wenig wünschenswert, dass allseits kritisierte Leezen-Chaos rund um den Bahnhof um E-Scooter zu bereichern!“

E-Roller im Straßenverkehr: Fluch oder Segen?
Bildquelle: pexels.com
Menü schließen