Fahrplanänderung hat auch Auswirkungen für Aaseestadt und Mecklenbeck

Mit der kürzlich vorgestellten Fahrplanänderung der Stadtwerke Münster wird sich auch in der Aaseestadt und in Mecklenbeck einiges tun.

Die Linie 10 wird künftig nur noch bis nach Mecklenbeck und nicht wie bisher weiter nach Roxel fahren. Eine Ausnahme stellt der Schulbusverkehr dar. Als Ersatz wird es künftig eine Verbindung von Albachten über Roxel nach Mecklenbeck und zurück geben. Diese Verbindung soll mit einem Kleinbus als Linie 20 bedient werden.

Der Einsatz eines Kleinbusses wurde bereits zwischen Wolbeck und Hiltrup erprobt und ist ein voller Erfolg. Die vorherige Taxibuslinie nutzten lediglich 30 Fahrgäste pro Tag. Der neue Kleinbus wird hingegen von 300 Menschen täglich nachgefragt.

Aaseestadt wird mit Bahnhaltepunkt in Mecklenbeck verknüpft

Die Aaseestadt soll nach der neuen Linienführung der Linie 10 auch mit dem Bahnhaltepunkt in Mecklenbeck verbunden werden. Die Linie 10 wird künftig an der Meyerbeerstraße halten. Von dort ist der Bahnhaltepunkt gut zu erreichen. Mit der Anbindung der Linie 10 wird also auch der südliche Teil der Aaseestadt von dem erst kürzlich geschaffenen Bahnhaltepunkt profitieren.

Alle Fahrplanänderungen sollen ab dem 29.04.2019 gelten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.