SPD möchte kommunales Medienzentrum

„Es ist beeindruckend, welche Chancen die digitale Bildung beinhaltet. Die Potentiale der Digitalisierung müssen aber nicht nur gelobt, sondern endlich auch umfassend genutzt werden! Wir fordern daher die Einrichtung eines kommunalen Medienzentrums für die Stadt Münster“ stellt Doris Feldmann, schulpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion die jüngste Antragsinitiative ihrer Fraktion vor.

„Ein Dienstleistungszentrum für Lehrer*innen, Schulleitungen, Eltern und weiteren Interessierten soll Beratung, Konzeptentwicklung und Unterstützung in medienpädagogischen und medienpraktischen Fragen geben.“

Schulpolitiker Michael Kleyboldt
(mehr …)

Weiterlesen

Vorstand der SPD Münster nominiert Michael Jung einstimmig

Vorstand der SPD Münster nominiert Michael Jung einstimmig
Foto: SPD Münster

In der nächsten Woche Montag findet im „1648“ im Stadthaus I, die offizielle Aufstellungskonferenz der SPD für die Oberbürgermeisterkandidatur statt. In dieser Woche hat der Vorstand der SPD Münster vorab ein Zeichen gesetzt und den Bewerber Michael Jung einstimmig nominiert. „Die Einigkeit im Vorstand über die vorliegende Kandidatur zeigt die breite Unterstützung, die Michael Jung in der Mitgliedschaft der SPD Münster genießt“, erklärt Robert von Olberg, Vorsitzender der SPD Münster.

„Michael Jung bringt nicht nur jahrelange Erfahrung in der Kommunalpolitik mit, sondern er hat auch konkrete Ideen für die Gestaltung der Zukunft.“

SPD-Vorsitzender Robert von Olberg
(mehr …)

Weiterlesen

Radverkehr in Münster – SPD lud zu Bürger*innendialog

Radverkehr in Münster – SPD lud zu Bürger*innendialog
Foto: Noah Börnhorst

Fraktionsvorsitzender Michael Jung – Foto: Börnhorst

„Wir müssen die Verkehrswende umfassend denken und mit konkreten Maßnahmen endlich beginnen“, so fasst Dr. Michael Jung, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion, die Diskussion mit Bürgerinnen und Bürgern rund um das Thema Radverkehr zusammen. Der Einladung zur Veranstaltung ‚Wie machen wir Münster wieder zur Fahrradhauptstadt?‘ der SPD-Fraktion waren insbesondere Vertreterinnen und Vertreter von Radverkehrsinitiativen gefolgt. „Es geht darum, das Radwegenetz in Münster zügig auszubauen und sicherer zu machen. Wir brauchen mehr Platz für Radfahrerinnen und Radfahrer sowie ÖPNV und weniger Raum für PKW. Und es muss jetzt umgesteuert werden, statt weiterhin an Masterplänen zu feilen“, macht Jung deutlich. 

„Beispielsweise möchten wir auf einen vierspurigen Ausbau des Kolde-Rings und Ausgaben in Höhe von 4,6 Millionen Euro komplett verzichten.“

Ludger Steinmann, planungspolitischer Sprecher
(mehr …)

Weiterlesen

Jung zu Hafencenter: „CDU und Grüne verantwortlich für ihren Kompromiss“

Jung zu Hafencenter: „CDU und Grüne verantwortlich für ihren Kompromiss“
Symbolbild - Quelle: pixabay

„Wer einen Kompromiss aushandelt, steht auch in der politischen Verantwortung dafür“, stellt der SPD-Fraktionsvorsitzende Dr. Michael Jung mit Blick auf das Hafencenter klar. Die SPD-Fraktion habe bei den Verhandlungen über einen neuen Bebauungsplan mit dem Investor Stroetmann nicht mit am Tisch gesessen und trage daher für die Ergebnisse auch keine Mitverantwortung. „Wir sehen die Verkehrsproblematik, die das OVG moniert hat, durch die öffentlich bekanntgewordenen Eckpunkte des schwarz-grünen Kompromisses nicht als gelöst an“, so Dr. Michael Jung. 

„Als SPD werden wir allein die Situation für die Anwohnerinnen und Anwohner zum Maßstab ihrer Entscheidung machen, nicht das politische Hütchenspiel von CDU und Grünen.“

Michael Jung, Fraktionsvorsitzender
(mehr …)

Weiterlesen

Kandidierende für Parteivorsitz stellen sich auf Regionalkonferenz vor

Im Rahmen einer SPD-Regionalkonferenz in Kamen haben sich die Kandidatinnen und Kandidaten für die neue SPD-Spitze vorgestellt. Nach dem Ausstieg des Einzelkandidaten Karlheinz Brunner und des Teams Simone Lange & Alexander Ahrens sind nun noch 6 Teams im Rennen, die sich heute den Fragen der mehr als 1000 angereisten Genossinnen und Genossen in der Kamener Stadthalle stellten. Es war eine lebendige Veranstaltung bei der alle Kandidat*innen sehr respektvoll ihre Positionen deutlich machten, die sich zum Teil erheblich unterscheiden. Insbesondere bei…

Weiterlesen

SPD kritisiert mögliches Aus für PRIMUS-Schule

„Angesichts der guten Erfahrungen, die wir bisher in Münster mit der Primusschule gemacht haben, ist es für mich absolut nicht nachvollziehbar, warum das Angebot des durchgängigen Lernens von der Klasse 1 bis 10 jetzt wohlmöglich auslaufen soll“, kommentiert Doris Feldmann, schulpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion, entsprechende Meldungen aus dem zuständigen NRW-Schulministerium. An zwei Schulformen übersteige in Münster die Nachfrage an Schulplätzen das Angebot: An den beiden städtischen Gesamtschulen mussten fast 300 Kinder abgelehnt werden und an der zweizügigen Primusschule gingen bei den letzten beiden Anmeldeverfahren 13 bzw. 17 Schülerinnen und Schüler leer aus. „Das zeigt: Längeres gemeinsames Lernen ist gefragt in Münster“, so Feldmann. 

„Statt das Licht auszumachen, müssen innovative Schulkonzepte verstetigt werden.“

Doris Feldmann, schulpolitische Sprecherin
(mehr …)

Weiterlesen

SPD-Fraktion: „Münster soll freiwillig zusätzliche Geflüchtete aufnehmen“

SPD-Fraktion: „Münster soll freiwillig zusätzliche Geflüchtete aufnehmen“
SPD-Fraktion unterschreibt Bürgerbegehren der Seebrücke Münster

Dr. Michael Jung, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion Münster

„Wir unterstützen die Initiative der Seebrücke Münster für eine humane Geflüchtetenpolitik in Münster und darüber hinaus. Auch unsere Stadt muss sich verantwortlich zeigen und bereit sein, aus Seenot gerettete Geflüchtete freiwillig bei sich aufzunehmen. Hierfür haben wir uns bereits mehrfach im Rat eingesetzt“, erklärt Dr. Michael Jung, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion Münster. Die Mitglieder der SPD-Fraktion trugen sich am Rande einer Fraktionssitzung in die Unterschriftenlisten von Seebrücke Münster ein. Jung macht allerdings auch deutlich: „Ein Bürgerbegehren, wie es jetzt die Seebrücke Münster anstrebt, hätte nicht sein müssen, wenn CDU und Grüne bereit gewesen wären, dem Beispiel vieler anderer Städte zu folgen, die sich bereits symbolisch zum ‚Sicheren Hafen‘ erklärt haben.“ 

„Wir können nicht immer nur die Verantwortung in Richtung Bund und Europa schieben.“

Maria Winkel, sozialpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion
(mehr …)

Weiterlesen

Umfrage zum Schulalltag: SPD will Kinder an Schulen beteiligen

Umfrage zum Schulalltag: SPD will Kinder an Schulen beteiligen
SPD-Schulpolitikerin Doris Feldmann

„Es ist schön zu sehen, dass die meisten Kinder gerne zur Schule gehen. Zur Unzufriedenheit beitragen können allerdings nicht nur ein zu früher Schulbeginn, sondern ebenso Gebäude- und Ausstattungsmängel sowie fehlende Mitwirkungsangebote. Auch bei uns in Münster muss sich daher Schule in diesen Bereichen verändern, um ein Ort zu sein, an dem man motiviert lernt und lebt“, kommentiert Doris Feldmann, schulpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion, eine nun veröffentlichte bundesweite Befragung von Erst- bis Sechstklässler*innen zu ihrem Schulalltag.

(mehr …)

Weiterlesen

„Wir brauchen bezahlbares Wohnen, nachhaltige Mobilität und gute Arbeit“ SPD entwickelt Konzepte für Münsters Zukunft

„Wir brauchen bezahlbares Wohnen, nachhaltige Mobilität und gute Arbeit“ SPD entwickelt Konzepte für Münsters Zukunft
Foto: SPD Münster

Wie sorgen wir für bezahlbaren Wohnraum für alle? Und wie für eine Stadt, die mobil ist und das Klima schützt, anstatt im Stau zu stehen? Was ist nötig, damit Münster eine Stadt des solidarischen Zusammenhalts ist, ein gutes Zuhause für alle und ein starker Standort mit guter Arbeit? Über diese und viele andere Fragen haben die Mitglieder der SPD Münster am vergangenen Wochenende im Rahmen des Programmkonvents zur Kommunalwahl 2020 diskutiert….

„Wir werden in den nächsten Monaten verschiedene Veranstaltungen planen, um mit den Bürgerinnen und Bürgern über unsere Ideen und Konzepte ins Gespräch zu kommen.“

Robert von Olberg
(mehr …)

Weiterlesen

„Universitätsleitung stellt sich Wohnraumproblematik Studierender unauszureichend“ – SPD äußert sich zur Kritik von Uni-Rektor Wessels

„Universitätsleitung stellt sich Wohnraumproblematik Studierender unauszureichend“ – SPD äußert sich zur Kritik von Uni-Rektor Wessels
Foto: Till Leckebusch

„Wohnen muss aktuell allem übergeordnet sein. Es ist daher bezeichnend, wenn die schwierige Wohnsituation der Studierenden für die Leitung der Universität lediglich kurz vor Beginn des neuen Semesters im Fokus der Aufmerksamkeit steht“, reagiert Mathias Kersting, liegenschaftspolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion, auf die Äußerungen von Prof. Dr. Johannes Wessels zum Thema Wohnraum. 

„Es muss endlich gehandelt werden.“

Mathias Kersting
(mehr …)

Weiterlesen
Menü schließen