„Dass es für eine echte Verkehrswende für Münster mehr braucht als Velorouten, wissen wir schon lange. Schön, dass Münsters Kaufleute mit dem Wunsch einer autobegrenzten Innenstadt und der Einrichtung von Mobilstationen an den Stadträndern ganz auf unserer Wellenlänge sind“, kommentiert Ludger Steinmann, planungs- und verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion, die Position der Initiative Starke Innenstadt (ISI), die sich für Alternativen in der Erreichbarkeit der Innenstadt stark macht. 

„Wir sind uns (…) mit den Kaufleuten einig, dass es attraktive Alternativen für Münster braucht, wenn die Verkehrswende gelingen soll!“

SPD-Ratsherr Ludger Steinmann
Ludger Steinmann, planungspolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion Münster

„Mit unserem Ratsantrag zru Verkehrswende haben wir die Verwaltung zuletzt aufgefordert, Suchräume für die Errichtung von Mobilstationen aufzuzeigen, an denen PKWs abgestellt und Pendlerinnen und Pendler genauso wie Besucherinnen und Besucher unserer Stadt auf umweltfreundlichere Verkehrsmittel umsteigen können. So sollen die innerstädtischen Straßen vom Individualverkehr entlastet werden“, meint der SPD-Verkehrspolitiker. Darüber hinaus gelte es, den ÖPNV und Radverkehr weiter zu stärken. „Auch hierzu haben wir bereits Ratsinitiativen eingebracht. Wir sind uns also mit den Kaufleuten einig, dass es attraktive Alternativen für Münster braucht, wenn die Verkehrswende gelingen soll!“, so Ludger Steinmann.

Verkehrswende: Vorschlag für Mobilitätsstationen kommt an!
Foto: Stadtwerke Münster (Symbolbild)
Menü schließen